IMG_1073

Besuch beim Salzburg 2050 Partnerbetrieb Bründl Sports in Kaprun

Am Fuße des Kitzsteinhorns habe ich die Gelegenheit, René Gorissen (Geschäftsleitung Einkauf) von Bründl Sports zu treffen und ihn zu der Betriebsphilosophie zu fragen:

 Wie denkt ihr über Klimaschutz und Nachhaltigkeit?

 „Magic Moments für unsere Kunden und Mitarbeiter zu schaffen ist unsere große Leidenschaft. Wir sehen es als unsere Verantwortung auch beim Thema Nachhaltigkeit mutige, richtige Schritte zu setzen, um diese Magic Moments in der Natur oder im Miteinander für die Zukunft zu bewahren, ganz nach dem Motto. B-Green – SAVE THE MAGIC! Als Familienunternehmen, welches in Generationen denkt, hat für uns das Thema Nachhaltigkeit seit jeher eine wichtige Rolle gespielt. Wir wollen Verantwortung übernehmen und einen Beitrag leisten, um eine enkelkindertaugliche Welt zu hinterlassen!“

Warum seid ihr Salzburg 2050 Partner und was sind eure Beweggründe bzw. welche Ziele habt ihr? 

„Wir gehen neben Salzburg 2050 viele weitere Partnerschaften und Netzwerke ein, so sind wir z.B. auch bei RespACT oder im CSR Circle organisiert. Ziel dabei ist es gemeinsam die Erreichung der Nachhaltigkeitsziele voranzutreiben, Ideen auszutauschen, Know-How aufzubauen und natürlich auch Aufklärungsarbeit zu leisten und Orientierung zu geben. Salzburg 2050 unterstützt uns konkret dabei unsere Klimaziele zu erreichen. Wir sind seit März 2021 klimaneutral, was bedeutet, dass wir neben dem Messen unserer Emissionen und den entsprechenden Kompensationen nun auf vielen Ebenen daran arbeiten eben auch Emissionen einzusparen und damit unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern.“

Welchen Weg geht ihr als Sportartikel-Fachgeschäft, um die Konsument:innen im Label – Dschungel in Bezug auf  nachhaltige u sozial verantwortungsvolle Produktion/Lieferketten bei ihre Kaufentscheidungen zu unterstützen?

„Wir arbeiten vor allem daran, dass unsere Gäste und Kunden sich sicher sein können, dass Sie beim Bründl bedenkenlos einkaufen können, denn sie sollen wissen, dass wir uns kümmern. Wir nehmen unsere Lieferanten mit unserem neu entwickelten Pflichtenheft in die Verantwortung. Darin regeln wir soziale Themen, wie z.B. Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern, eine effiziente Lieferung (gebündelt, möglichst klimaneutral mit wenig Abfall), den Einsatz von Rohstoffen (Verbot von Pelz, möglichst recycelte Rohstoffe oder besser noch nachwachsende Rohstoffe (eine Skijacke z.B: aus Zuckerrohr statt aus Polyester), aber auch die Forderung nach langlebigen und reparierbaren Produkten, womit wir den Lebenszyklus unserer Waren verlängern möchten. Lables und Zertifikate helfen dabei oft, sind aber kein alleiniges Kriterium. Viele Lables decken auch nur einen Teil einer ganzheitlichen Nachhaltigkeitsstrategie ab, die wir verlangen. Für das Material z.B. Global Organic Textile Standard (GOTS) oder Oeko-Tex, für das Tierwohl Responsible Down Standard (RDS) oder Global Traceable Down, für die Arbeitsbedingungen z.B. FairWear Foundation oder Fairtrade Textile Production um nur einige große relevante Lables zu nennen.“

Was habt ihr in Bezug auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit bei eurem Flagship-Neubau umgesetzt?

„Wir setzen beim Neubau und Betrieb sehr stark auf das Thema Nachhaltigkeit. So sind wir der erste Sporthändler in Österreich, der ÖGNI (Innenausbau) und Klimaaktiv (Hochbau) zertifiziert ist. Dabei streben wir mit Platin und Kristall die beiden höchsten Gütesiegel an. Für diese beiden Zertifizierungen wird nicht nur auf die Verwendung nachhaltiger Materialien beim Gebäude und Innenausbau geachtet, sondern die Gesamtperformance betrachtet. Regionalität ist uns sehr wichtig. So wurden 2/3 der Aufträge rund um den Bau an Betriebe vergeben, die im Umkreis von 30km von uns angesiedelt sind. Auch bei den Baumaterialien setzen wir auf Regionalität, wie z.B: die Weißtanne und die Fichte aus sozial- und umweltverträglicher Waldwirtschaft oder den Rauriser Naturstein. Der Storm kommt zu 100% aus erneuerbaren Energien, die Kühlung des Gebäudes erfolgt nachhaltig mit Gletscherwasser. Die Philosophie unseres neuen Gastronomiebetriebes, dem Weitblick in der 4. Etage des neuen Flagships folgt ebenfalls dem B-Green Nachhaltigkeitsversprechen. Hier wird es eine genussvolle Auswahl an regionalen, saisonalen und biologischen Speisen und Getränken geben.“

Nähere Infos zur Nachhaltigkeit von Bründl Sports unter: https://www.bruendl.at/de/ueber-uns/nachhaltigkeit, https://www.youtube.com/watch?v=yBqn-xEVhMA&t=1s

 

 

Land Salzburg - Klima + Energie 2050
Tags: No tags

Comments are closed.